Rückblick auf den Berufsfeuerwehrtag 2016 in Alsweiler

Für die Jugendfeuerwehrleute aus Alsweiler gab es am diesjährigen Berufsfeuerwehrtag, den die vier Jugendfeuerwehren der Gemeinde Marpingen bereits seit zehn Jahren gemeinsam durchführen, wieder einiges zu tun.

Am Freitagabend (3. Juni 2016) wurden die 14 teilnehmenden Jugendlichen zunächst von einem „Brandstifter“ auf Trapp gehalten, der zwei Papiercontainer-Brände im Ortsgebiet verursachte. Im Anschluss daran musste gemeinsam mit den Aktiven ein Industrieanlagen-Brand in den ehemaligen DEAS-Hallen bekämpft werden, wozu eine Wasserversorgung über lange Wegstrecke (rund 600 m) aus der Merschbach aufgebaut wurde. Am Samstag galt es, Straßen von umgestürzten Bäumen zu befreien und eine Ölspur zu beseitigen. Bei der Gemeinschaftsübung aller vier Jugendfeuerwehren wurde zusammen mit der Jugendfeuerwehr Urexweiler die Brandbekämpfung und Menschenrettung in und um die Marpinger Kirche übernommen. Das Jugendrotkreuz Alsweiler kümmerte sich um die „Verletzten“. Nach dem leckeren Mittagessen bei der Jugendfeuerwehr Berschweiler galt es, noch den Brand eines Bauernhofs und eines Schuppens zu löschen und eine verschmutzte Fahrbahn zu reinigen.

Als kleines Highlight konnte die Jugendfeuerwehr Alsweiler Freitags nach dem Abendessen ihre neue Popcorn-Maschine in Betrieb nehmen. Jugendliche und Aktive waren begeistert vom eigenen Popcorn und haben fleißig zugeschlagen. Den nächsten Filme-Abenden steht also nichts mehr im Wege.

Ein großes DANKESCHÖN geht an alle Helfer, die diese tollen 24 Stunden durch ihren Arbeitseinsatz ermöglicht haben. Ebenso geht ein Dank an alle Firmen und Privatpersonen, bei denen ein Einsatz stattfinden durfte.
Text: Jens Hoffmann
Foto: Feuerwehr