Brand / Technische Hilfeleistung Einsatz

Zwei Einsätze beschäftigten fast zeitgleich die Feuerwehr der Gemeinde Marpingen.

Um 10:23 Uhr am heutigen Dienstag wurde der Löschbezirk Marpingen zu einem gemeldeten Wasserrohrbruch in den „Umweg“ alarmiert.

Nach Eintreffen an der Einsatzstelle und erster Lageerkundung wurde festgestellt, dass aus einem derzeit leerstehenden Einfamilienhaus aus dem Garagentor im Kellergeschoß das Wasser heraus lief.

Die Einsatzkräfte verschafften sich umgehend Zugang zum Gebäude. Im Erdgeschoss wurde ein Wasserrohrbruch lokalisiert. Hierdurch war das Wasser durch die Decke in die Garage und den Heizraum gedrungen.

Nach dem Eintreffen der Energieversorger wurde das Gebäude stromlos geschaltet und die Wasserzufuhr abgeriegelt.

Anschließend konnte das Gebäude gefahrlos betreten und das Wasser abgepumpt werden.

Während des Einsatzes musste die Alsbachstraße zeitweise voll gesperrt werden.

Wenige Minuten nach Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle „Umweg“ wurde über Funk von der Leitstelle auf dem Saarbrücker Winterberg ein Kaminbrand (10:41 Uhr) in Alsweiler, in der Wendalinusstraße, gemeldet.

Zusätzlich wurden die Löschbezirke Alsweiler und Berschweiler hinzu alarmiert.

Vor Ort konnte ein Funkenschlag aus dem Kamin eines Mehrfamilienhauses festgestellt werden. Ein Schornsteinfegermeister wurde zusätzlich zur Einsatzstelle beordert.

Die Feuerwehr kontrollierte den Kaminverlauf mit Hilfe einer Wärmebildkamera auf den einzelnen Etagen des Wohnhauses auf eventuelle Brandgefahren und stellte gleichzeitig den Brandschutz sicher.

Später konnte die Einsatzstelle an den Schornsteinfegermeister übergeben und der Einsatz der Feuerwehr beendet werden.

Im Einsatz waren:

Löschbezirke Marpingen, Alsweiler, Berschweiler, Energieversorger Wasser und Strom, Schornsteinfegermeister, Baubetriebshof, sowie die Polizei.

Dirk Schäfer
Pressesprecher Feuerwehr

Foto: Feuerwehr